Kundengewinnung im Internet – Stolperfallen und wie sie vermieden werden können

Die Online-Welt profitiert auch von der Kundengewinnung.

Potentielle Kunden informieren sich über Produkte und Dienstleistungen zunächst im Internet und erst dann kommt es zur Kontaktaufnahme mit einem Vertrieb. In allen Branchen hat sich diese Entwicklung bereits bewahrheitet.

Im Online-Marketing können schnell Fehler passieren, das ist völlig normal – nur müssen diese schnell erkannt und behoben werden. Damit Sie die vier folgenden größten Fehler für die erfolgreiche Kundengewinnung künftig meiden können, haben wir Ihnen eine Liste zusammengestellt.

Vermeiden Sie Stolperfallen

Produkte und Dienstleistungen haben sich inzwischen zum Großteil ins Internet verlagert

  • Kein langes Geschwafel über Ihr Unternehmen

    Versuchen Sie nicht auf der Startseite endlos lange Texte über Ihr Unternehmen zu präsentieren. Die Geschichte des Unternehmens – wenn der Leser sie denn lesen möchte – könnte höchstens in einer Rubrik in der Navigation untergebracht werden. Wie lange das Unternehmen existiert und wer wie auf diese grandiose Idee gekommen ist, interessiert den Leser in der Regel nicht die Bohne.

    Stattdessen: Sobald der Interessierte auf Ihre Seite gelangt, sollte direkt klar sein, was denn für ihn oder sie drin ist, wenn er oder sie Ihre Seite besucht. Was hat der Kunde davon? Was sind die Vorteile? Überlegen Sie sich deshalb, wen Sie damit genau ansprechen wollen und welche Informationen diese Zielgruppe sucht. Damit Ihre Website auch beim Google Ranking weit oben platziert ist, fragen Sie sich was der Kunde wohl bei Google eingeben würde. Und ganz wichtig bei der Kundengewinnung: Liefert Ihre Website sofort die Antwort?
  • Die Long-Tail-Suche

    Interessant bei einer Long-Tail-Suche ist die generelle Suchanfrage, die Kunden beziehungsweise Leser bei Google stellen. Je allgemeiner ein Suchbegriff, desto größer ist die Anzahl der gefundenen Ergebnisse und je spezieller der Begriff, desto kleiner wird die Anzahl. 



    Fazit: Je relevanter Ihre Website ist, desto besser wird Ihr Google-Ranking ausfallen. Versuchen Sie also nicht gegen die allgemeinen Keywords anzukämpfen, sondern bearbeiten Sie diese nochmal gründlich mit langen Suchwort Formulierungen. So können Sie besser gefunden werden.

Social Media und die Konkurrenz nicht vergessen!

  • Soziale Medien nicht außer Acht lassen!

    Ob Sie wollen oder nicht, die sozialen Netzwerke sind für die Kundengewinnung im Internet in der heutigen Zeit kaum noch wegzudenken. Fast jedes Unternehmen ist auf Kanälen wie Facebook, Xing, Twitter oder WhatsApp präsent. Ganz egal zu welcher Branche Sie zählen, die sozialen Medien sind überall einsetzbar. Soziale Netzwerke sorgen nicht nur dafür neue potentielle Kunden an Land zu ziehen, sondern kann auch als Recruiting-Instrument, also zur Personalbeschaffung, genutzt werden. Postings in Netzwerken sind kostenlos, schnell erstellt und können auch direkt von Usern mit ihren Freunden und Bekannten geteilt werden. So erhöht sich schnell und einfach die Reichweite eines Betrags rasch um ein Vielfaches. Aber auch der Austausch beziehungsweise die Interaktion mit der Community bietet die Möglichkeit sich öffentlich kundenfreundlich und kundenorientiert darzustellen.
  • Behalten Sie die Konkurrenz und neueste Trends im Auge!

    Beobachten Sie stetig Ihre Konkurrenz und analysieren Sie diese. Gucken Sie sich nicht alles ab, sondern schauen Sie sich besonders ihre Schwächen an und nutzen Sie diese für Ihre Marketing-Strategie. So können Sie sich von der Konkurrenz abheben und eigene Ideen entwickeln.

    Außerdem sollten Sie dem Trend immer nachgehen. Content-Marketing ist das A und O in der Medienwelt. Content heißt aber nicht nur Texterstellung, hierbei ist alles gefragt, was den Inhalt eines Mediums angeht, auch Grafiken, Videos und Bilder gehören zum Content. Besonders Video-Marketing ist in der letzten Zeit besonders gewachsen. Hier lohnt es sich zu investieren. Achten Sie aber auch darauf, welcher Trend, welche Strategie auch zu Ihrer Zielgruppe passt.

Viele Unternehmen verschenken mit unzureichendem Marketing ihr Potenzial bei der Kundengewinnung im Internet und vor allem auch das Halten von Kunden. Die eigene Webseite ist der kürzeste Weg, um potenzielle Kunden unmittelbar anzusprechen. Wenn Sie gezielt Ihre Online-Präsenz für Ihre Zielgruppe vorteilhaft umsetzen können und diese Fehler vermeiden, heben Sie sich nicht nur ruckzuck von Ihrer Konkurrenz ab, sondern profitieren auch von Ihrem Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.